Arbeitsrecht: Referenzen

Kenntnisse und Erfahrungen im Arbeitsrecht

 
Rechtsanwältin Diedrich ist seit 1998 als Rechtsanwältin bei der Rechtsanwaltskammer Berlin zugelassen. Geboren 1966 in Bremerhaven hat sie zunächst an der Freien Universität Berlin studiert und war anschließend in namhaften Wirtschaftsrechts-Kanzleien in Berlin und in den USA tätig, bevor sie sich im Jahre 1999 mit eigener Anwaltskanzlei in der Linienstraße in Berlin-Mitte selbstständig gemacht und im Jahre 2011 zusammen mit Herrn Rechtsanwalt Jens Koehn die Partnerschaftsgesellschaft DK Rechtsanwälte Diedrich Koehn gegründet hat.

Bereits seit Beginn ihrer anwaltlichen Tätigkeit hat sich Rechtsanwältin Diedrich konsequent auf das Arbeitsrecht spezialisiert und seitdem mehrere hundert Fälle aus den verschiedensten Branchen bearbeitet. Insbesondere die vielen vor den Arbeitsgerichten in Berlin-Brandenburg geführten Verfahren erlauben eine gute Einschätzung der Erfolgsaussichten unter Berücksichtigung der lokalen Rechtsprechung.

Rechtsanwältin Diedrich ist überdies Fachanwältin für Arbeitsrecht* und neben ihrer anwaltlichen Tätigkeit auch regelmäßig in der Erwachsenenbildung, als Dozentin für Arbeitsrecht bei der TÜV Rheinland Akademie GmbH tätig. Im Bereich des Zeugnisrechts besteht eine enge Kooperation mit arbeitszeugnis.de

Mandanten sind Arbeiter, Angestellte, Führungskräfte und Unternehmer, welche gleichermaßen engagiert und bundesweit in allen Fragestellungen des Arbeitsrechts betreut werden.

So hat Rechtsanwältin Diedrich Arbeitnehmer u. a. gegenüber folgenden Unternehmen arbeitsrechtlich beraten und vertreten („Gegnerliste“, Auswahl):

BBDO Proximity Berlin GmbH; BREAD & butter GmbH & Co. KG; 99pro media GmbH; SolidGround Solutions GmbH; Capgemini Deutschland GmbH; clipkit GmbH; Aeria Games GmbH; Aperto AG; Häberlein & Mauerer AG; embeddeers GmbH; Zeta Project Germany GmbH; Ableton AG; HENN GmbH; Hi-ReS! Berlin GmbH; N-TV Nachrichtenfernsehen GmbH; ZDF; Jamba GmbH; RTL Radio Center Berlin GmbH; VeriSign Sarl; F.A.Z. GmbH; Rainer Brandt Filmproduktions GmbH; McKinsey & Company, Inc.; KPMG AG; Capgemini Deutschland GmbH; migrasys GmbH; Axel Springer SE; Jones Lang LaSalle GmbH; Galeries Lafayette GmbH; Chanel Deutschland GmbH; L´ORÉAL Deutschland GmbH, Landesbank Berlin AG, HOCHTIEF Solutions AG; DB Station & Service AG; Charité Universitätsmedizin Berlin; DRK Kliniken Berlin; Diakonie Lankwitz gGmbH; Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH; Diakonischen Werkes Berlin-Brandenburg, Deutsches Herzzentrum Berlin, Caritas; Berliner Volksbank eG; Bundeskanzleramt; Umweltbundesamt; Bundesagentur für Arbeit; Bundesagentur für Arbeit; Klassik Stiftung Weimar; Deutsche Rentenversicherung Bund; Robert Koch-Institut; Freie Universität Berlin; Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands e. V.; Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft; Landesamt für Schule und Lehrerbildung des Landes Brandenburg; Senatsverwaltung für Schule, Jugend und Sport; S-Bahn Berlin GmbH; Landesbank Berlin AG; AvenDATA GmbH; MAN Ferrostahl Bausystem GmbH; Nicolas-Berggruen-Holding; Lexmark Deutschland GmbH; VZ Netzwerke Limited; Heliocentris Energy Solutions AG; IBB Industriebatterien Berlin GmbH; EP Energie GmbH; TOTAL Mineralöl GmbH; PMP Pien Management GmbH; GDF SUEZ Energie Deutschland GmbH; ASA Selection GmbH; Laggner Jägerstrasse GmbH; boesner GmbH; Lidl Vertriebs-GmbH & Co. KG; SPORT FACTORY Sport- und Freizeitanlagen GmbH; trippen A. Spieth M. Oehler GmbH; Peek & Cloppenburg KG; BoConcept GmbH & Co. KG; TRIGEMA Inh. W. Grupp e.K., Sol Meliá Deutschland GmbH; NH Hoteles Deutschland GmbH, SAS Regent; VCH-Hotels Deutschland GmbH; Loock Hotels Management & Service GmbH & Co. KG; POS Corporate Sales & Services GmbH; CDM Smith Europe GmbH; BHF-BANK AG; Aviation Ground Service Berlin GmbH & Co. KG; Energiewerke Nord GmbH; Züblin Wasserbau GmbH; Zytomed Systems GmbH; Ullrich GmbH; Dr. Stern Berlin GmbH; Mecklenburgische Versicherungsgesellschaft a.G.; VBSS GmbH, on/off engineering gmbh; Häfele Engineering GmbH & Co. KG; team energie GmbH & Co. KG; Deutsche Immobilien Development GmbH; Manpower GmbH & Co. KG; ASIG Stiftung e. V.; Ever Energy Group GmbH; Bayer Pharma AG; NSB Niederelbe Schiffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG; FUSS-EMV Ing. Max Fuss GmbH & Co. KG; A.T.U. GmbH & Co. KG; SPECS Surface Nano Analysis GmbH; August Storck KG; VDI/VDE Innovation + Technik GmbH; PLE Pipeline Engineering GmbH; Eurofoil Paper Coating GmbH; ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH Berlin

* Nicht jeder im Arbeitsrecht tätige Rechtsanwalt oder jede Rechtsanwältin darf sich Fachanwalt oder Fachanwältin für Arbeitsrecht nennen. Diese Bezeichnung wird stattdessen von der zuständigen Rechtsanwaltskammer nur nach strenger Prüfung folgender Voraussetzungen vergeben:
 

  • Mindestens drei Jahre Zulassung als Rechtsanwalt / Rechtsanwältin und anwaltliche Tätigkeit innerhalb der letzten sechs Jahre
  • Theoretischer Lehrgang für angehende Fachanwälte / Fachanwältinnen von mindestens 120 Zeitstunden mit anschließender Prüfung
  • Umfangreiche praktische Erfahrungen als Rechtsanwalt / Rechtsanwältin, welche nachgewiesen werden durch die selbstständige Bearbeitung von 100 Fällen im Arbeitsrecht innerhalb der letzten drei Jahre vor Antragstellung
  • Zum Nachweis der entsprechenden Kenntnisse wird gegebenenfalls ein Fachgespräch mit dem zur Verleihung der Bezeichnung Fachanwalt für Arbeitsrecht zuständigen Ausschuss geführt
  • Ein Rechtsanwalt oder eine Rechtsanwältin, der oder die diese Nachweise nicht erbringen kann, wird nicht als Fachanwalt / Fachanwältin zugelassen.

 

Bitte beachten Sie, dass ausschließlich Rechtsanwälte nach ausdrücklicher vorheriger Zulassung durch die Rechtsanwaltskammer die Bezeichnung Fachanwalt / Fachanwältin führen dürfen. Werden die notwendigen jährlichen Fortbildungen nicht rechtzeitig nachgewiesen, wird übrigens die Erlaubnis zum Führen der Bezeichnung Fachanwalt / Fachanwältin wieder entzogen.

Vertrauen Sie auf unsere langjährige Erfahrung und vereinbaren Sie einen Beratungstermin:

Rechtsanwältin
Bettina Diedrich

Fachanwältin für Arbeitsrecht

Partnerin der Kanzlei
DK Rechtsanwälte Diedrich Koehn

E-Mail: info@diedrich-koehn.de
Telefon: 030 – 288 74 880
Telefax: 030 – 288 74 889

Kanzlei Mitte / Hackescher Markt:
Oranienburger Str. 16
10178 Berlin


Kanzlei Charlottenburg / Kranzler Eck:
Kurfürstendamm 21
10719 Berlin